Wissenschaft trifft Spiritualität

Sieht man sich die folgenden wissenschaftlichen Erkenntnisse an, könnte man meinen, dass der Transformationsprozess mit den Vikara®-Meditationen und -techniken "angewandte Quantenphysik" sei.

 

Zitat Max Planck (1858 - 1947), deutscher Physiker:

"Es gibt keine Materie an sich. Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingungen versetzt und sie zum winzigsten Sonnensystem des Atoms zusammenhält. Geist ist der Urgrund aller Materie."

 

Es gibt keine feste Materie - es gibt nur Energie. Materie sind "verdichtete Informationsfelder". Auch der Mensch besteht "nur" aus verdichteten Informationsfeldern.

 

Der Raum um uns herum ist voller Energie und Informationen. Man nennt dies z. B. Quantenfeld oder auch Nullpunktfeld. Dieses Energiefeld ermöglicht es uns, mit allem und jedem in Verbindung zu sein - bewusst oder unbewusst.

Gedankenenergien werden in den Raum ausgesendet

Das Herz erzeugt ein Energiefeld, das weit über unseren Körper hinausreicht.

 

Gefühle und Überzeugungen werden in elektrische und magnetische Felder umgewandelt.

 

Die magnetischen Felder des Herzens sind 5000 Mal stärker als die des Gehirns. Die vom Herzen erzeugten elektrischen Felder sind 100 Mal stärker als die des Gehirns.

Informationsübertragung per DNA

 

Das Gehirn erzeugt elektrische und magnetische Felder, die in den Raum ausstrahlen.

 

Gedanken haben einen Einfluss auf die Materie - auch auf den menschlichen Körper.

 

Bewusstsein erzeugt Realität.

 

Jede Zelle hat Bewusstsein.

Das Herz erzeugt ein Energiefeld

Wir haben durch unsere Gedankenkraft und unsere Gefühle einen Einfluss auf unsere DNA. Die DNA hat eine starke Wirkung auf unsere Umwelt. Wir haben daher durch unsere Gedankenkraft einen Einfluss auf unsere Umwelt. Wir senden und empfangen Informationen mit unserer DNA.

 

Alles ist mit allem verbunden und beeinflusst sich gegenseitig.


Ein Beispiel: Worte haben Einfluss auf Brennnesseln